GELÖST :: Kamera nicht mehr erreichbar 5907HD

Seit kurzem ist die 5907HD nicht mehr erreichbar. Im Router ist sie als ungenutztes Gerät zu sehen. Da die Kamera vor langer Zeit auch ständig nicht mehr erreichbar war, hatte ich sie über 1 Jahr mit täglichem Neustart betrieben. Aber nun geht seit Tagen nichts mehr. Nach öfteren Versuchen die Kamera auf Werkseinstellungen zu setzen, klappte es irgendwann. Heute Morgen ist sie wieder nicht erreichbar.
Das muss doch ein Softwarefehler sein. Kann da nicht mal ein Firmwareupdate gemacht werden?
Scheinbar kümmert man sich bei instar überhaupt nicht mehr darum, weil die Kamera zu alt und nicht mehr zu bekommen ist.
Ich hatte immer viel von dem Service gehalten, aber das lässt alles nach.
Die 9020 ist im instar store nicht mehr zu bekommen, es kommen keine neuen Kameras mehr heraus und die alten Modelle geben den Geist auf, weil man sich scheinbar nicht mehr drum kümmert.
Ich muss mich wohl nach einem anderen Hersteller umsehen.

Wenn die neueste Firmware drauf ist, die WLAN-Antenne intern fest auf der Platine steckt oder Kontaktprobleme am LAN-Kabel ausgeschlossen werden können, sowie auch mal ein anderes Netzteil getestet wurde, dann kann es auch an der Hauptplatine liegen.
Ich hatte mal eine „Zicke“, bei der ich nach dem Kaltstart nicht gleich beim ersten Versuch auf die WebUI kam. Manchmal waren mehrere Neustarts nötig, bis es wieder lief.
Eine neue Hauptplatine war dann die Lösung. Gibt es auch noch zu kaufen. Den Einbau habe ich beschrieben und mit Bildern untermalt.

https://www.instar.com/produkte/spare-parts/in-5907hd-series.html

Servus,
und nix für ungut.

Aber wie kommst Du darauf?
Wenn sie bisher problemlos lief und Du nichts an der Softwarre verändert hast,
kann es doch kein Softwarefehler sein.
Da deutet doch alles auf ein Hardwareproblem hin. Und ich tippe mal auf die üblichen Verdächtigen:
Netzteil, oder mit der Zeit übliche Übergangswiderstände an den internen Steckverbinder

Hast Du diesbezüglich beim Service mal angefragt?

gruss

Vielen Dank für die Antworten.
Netzteil ist ok, Übergangswiderstand ist nicht vorhanden.
Die Zeichen deuten halt auf nen Softwarefehler hin. In der Vergangenheit lief die Kamera immer ein paar Tage und war dann nicht mehr erreichbar. Erst nachdem man sie stromlos machte, funktionierte sie wieder. Das nervte zuletzt, sodass ich einen täglichen Neustart einstellte.
Das funktioniert jetzt nicht mehr. Die IR-LEDs funktionieren, nur erreichbar ist die Kamera weder über WLAN, noch über LAN. Auch im Router ist sie nicht mehr angemeldet. Es geht nur über Reset und alles neu einrichten.
Wäre die Elektronik defekt, würde etwas überhaupt nicht mehr funktionieren. Wahrscheinlicher ist ein Softwarefehler.
Ich hatte schon bei einigen Geräten etwas mit nem Softwarefehler. Das war beim neuen TV so, der erst nach nem speziellen Reset einwandfrei funktionierte und auch bei einem Computer, der ohne zuvor gemachten Updates oder Änderungen der Software, nicht mehr funktionierte.
Und bei der Kamera ist doch auch alles softwaregesteuert. Nach nem Reset funktioniert doch erstmal alles, da muss die Elektronik ja in Ordnung sein.
Natürlich kann es auch Fehler in der Elektronik geben, die sich erst zeigen, wenn Bauteile warm werden.
Aber das lässt sich ja feststellen, wenn die Kamera ne halbe Stunde ausgeschaltet wird. Vielleicht klappt auch eine Neuinstallation der Software.
Neue Hauptplatine liegt auch bei 70 Euro…

Es mit allen alten Geräten so, dass irgendwann keine Updates mehr erfolgen. Das wird bei der 5907HD nicht anders sein. Da gibt es schon ewig keine Updates mehr.
Warum sollte man alte Geräte auch supporten, die eh nicht mehr angeboten werden und auch keiner mehr kaufen möchte.

Ich habe eine 9008, andauernde Ausfälle mit dem WLAN in Verbindung mit der FB 7590, dann habe ich einen Devolo Wlan mir zugelegt und siehe da, die Cam läuft wie eine eins, irgendetwas hat Instar, sie mag die FB nicht. Obwohl das Devolo Wlan weiter weg ist, logt die 9008 sich in den weiter entfernten Netz ein - Egal, im letzten Jahr kaufte ich eine PTZ Cam eines anderen Anbieters, um ca. 70% billiger, hängte diese an ein Devolo und kein einziger Ausfall, Bild Qualität 1 a, die Software könnte für mich a bisserl besser sein, jedoch ist das eventuell ein persönliches empfinden. Die Cam würde ich und werde ich sofort wieder kaufen, zumindest nach heutigem Stand! Das Anfangsproblem wurde rasch und unbürokratisch durch den Support gelöst, als Entschuldigung wurde mir sogar der Kaufpreis retourniert!

Was für eine Kamera ist das?

Neue Hauptplatine ist drin, neues Netzteil wurde auch benutzt. Trotzdem ist die Kamera nach 60 bis x Minuten nicht mehr erreichbar.
Hab die Kamera über Lan angeschlossen und die IP hat sich geändert.
Ich hatte folgende IP fest zugewiesen: 192.168.178.24. Nachdem ich die Kamera erneut über LAN angeschlossen habe, war die IP: 192.168.0.158.
Scheinbar hat sich die Kamera auf Werkseinstellungen alleine zurückgesetzt.
Ich musste mich wieder mit dem Standardkennwort admin und Passwort instar anmelden.
Wer kann mir sagen woran das liegt?

Die IP bekommt die Kamera wenn sie keine feste IP bekommen hat und im Netzwerk kein DHCP Server läuft.

Ich würde bei der Kamera einmal ein neues Kennwort vergeben. Nicht das die Kamera nicht in einer Software eingebunden ist, die die Kamera regelmäßig zurücksetzt?

Ich hatte der Kamera eine feste ip und den Port 8083 zugewiesen.
Eben habe ich sie erneut eingerichtet mit einer festen ip. Nachdem ich die Daten vom ftp server eingegeben hatte, hat die Kamera neu gestartet und war wieder nicht erreichbar. Die Kamera hat im Instar Camera Tool wieder den Port 80 angezeigt. Jetzt bin ich wieder beim Wizard und muss erneut alles einrichten

Neue Einrichtung mit einem anderen Port, fester IP und Benutzernamen geändert. Kamera über LAN angeschlossen. Mehr erstmal noch nicht. Freigabe im Router und nu erstmal beobachten wie lange die läuft.

Vielleicht könnte das Anschlusskabel defekt sein durch z.B. Feuchtigkeit. Vielleicht wird dadurch immer ein Reset ausgelöst. Die 5907 hat ja nen Tastschalter, mit dem man einen Reset machen kann.

Man kann nur noch verzweifeln. Nach 6 erfolgreichen Stunden über LAN, wurde WLAN eingerichtet und alle anderen Einstellungen wie FTP Server, Email, Aktionen bei Alarm… und nach weiteren 13 Stunden Onlinezeit hat sich die Kamera, laut Router, im WLAN abgemeldet und ist jetzt nicht mehr erreichbar.
Nach Anschluss des LAN Kabels konnte man wieder auf die Kamera drauf, allerdings waren alle Einstellungen wieder weg und der Port ist wieder auf 80 eingestellt. Die feste IP hat die Kamera behalten. Nur alle Einstellungen sind weg.
Wer hat hierzu eine Idee?

Da die SD-Karte nicht genutzt wird, würde ich die zur Vorsicht entfernen und die Kamera ein paar Tage nur per LAN laufen lassen. Wenn das klappt, dann die Kamera per WLAN in der Nähe des Routers laufen lassen. Und auch mal schauen, ob sich zuviele Teilnehmer auf dem Kanal oder direkten Kanalnachbarschaft tummeln. Generell ist es für die Kamera besser, wenn der Router einen festen Kanal nutzt und nicht automatisch die Kanäle wechselt.
Läuft die Kamera nun in der Nähe des Routers ein paar Tage, kannst Du die Kamera wieder in der Nähe des eigentlichen Überwachungsortes per WLAN betreiben.
Erst dann kann man abschätzen, ob das Verhalten der Kamera irgendwie mit dem WLAN zusammen hängt.

Mit der SD Karte hatte ich das schon probiert, daran liegt es nicht. Die Ksmera lag drei Meter vom Router entfernt, daran kann es auch nicht liegen. Ich habe jetzt den Resetschalter abgeklemmt und probiere es mal erneut über WLAN. Der nächste Schritt wird dann mal nur über LAN Verbindung sein.
Die Vermutung liegt auf Feuchtigkeit im Resetschalter, da ich einen Widerstand bei nicht gedrückter Taste von 6-8 M Ohm hatte, schwankend. Könnte bei längerer Messung bestimmt mal noch tiefer gehen. Das könnte vielleicht schon ausreichend sein, um einen Reset auszulösen.
Ich werde auf jeden Fall weiter berichten.

Vielen Dank erstmal

Fehler gefunden!!!

Es war die Feuchtigkeit im Resetschalter.
Nachdem der auf der Hauptplatine abgeklemmt wurde, läuft die Kamera einwandfrei.
Vielleicht kann ein Admin die Überschrift bearbeiten und dort „gelöst“ dazu schreiben, damit andere das schnell finden.
Vielen Dank an allen für die Hinweise und Tipps.

:+1:
Vielen Dank für Deine Rückmeldung! Ja, evtl. wurde damit ein schleichender Reset ausgelöst. Konnte Feuchtigkeit - Nebel, Regen - direkt den Resetschalter erreichen?
Grüße

Hab dazu auch noch was Bildmaterial gefunden:

Das Bildmaterial kannst vergessen. Der zweipolige Stecker mit den beiden Aderfarben weiß/rosa, sitzt auf der Platine, direkt hinter Abdeckung.

Der Schalter war bei mir in einem Kabelkanal an der Hauswand. Nass war es da nie drin. Keine Ahnung wie das passieren konnte.
Als ich am Stecker gemessen hatte, hab ich an den Steckerkontakten schwankende Werte um die 4-6 MOhm gehabt. Könnte zwischenzeitlich vielleicht noch niedriger gegangen sein und das hat dann den Reset ausgelöst.


Da ist es noch besser zu sehen

1 Like