Android: Alarmaufnahmen übersichtlich darstellen

Hallo zusammen, ich habe mich hier angemeldet, da ich nicht wirklich weiter komme.

Erstmal zu den Rahmenbedingungen:
Wir haben eine Instar 6014HD, die im Keller die Katzenklappe „überwacht“. Dies funktioniert auch zuverlässig.
Ziel soll sein, in einer Android-App, die Alarmaufnahmen, also wenn Bewegung erkannt wurde, dargestellt zu bekommen. Also beispielsweise eine einfache Liste mit Datum und Uhrzeit, dann drauf tippen und die zugehörige Aufnahme wird abgespielt. Mehr brauchen wir nicht.

Bislang war die Kamera über unser QNAP-NAS eingebunden. Die entsprechende Surveillance-Station wurde aber, was die Android-App angeht, ziemlich verschlimmbessert, taugt nun nichts mehr.

Nun dachte ich: Nimmst du halt die Instar-App.
Da komme ich nicht weiter. Die Kamera nimmt auf (jetzt halt nur auf die interne SD), ich produziere Alarme, die auch aufgenommen werden und gehe anschließend in die Instar-App.

In der Instar App komme ich dann erst in das „Live“-Bild der Kamera, muss dann über das Menü in „Aufnahmen“ gehen, dort die Kamera auswählen, dann das SD-Karten-Symbol anklicken und mich runter hangeln bis zum heutigen Tag/RECORD000/ und erhalte dort eine Übersicht über die Aufnahmen.

Gibt es da einen einfacheren Weg? Zur Not über eine andere App?
Das einzige was wir brauchen ist eine App, in der einfach alle Alarmaufnahmen chronologisch dargestellt werden und man darüber evtl. in das Video springt.

Ich antworte mir mal selbst, vielleicht hilft es ja jemand anderem.

Ich habe zu der Problematik keine brauchbare Lösung „out of the Box“ gefunden.
Mag sein, dass die Instar-Cloud sowas bietet, für den Blick auf die Katzenklappe war mir das aber offengestanden zu teuer.

Nun habe ich es so eingerichtet:
Die Kamera schreibt Alarmvideos nun auf einen ftp-Server, den ich in unserem QNAP-NAS eingerichtet habe. Mit einer Android-Dateimanager-App greife ich auf diesen ftp-Speicher zu, dort werden mir dann die Aufnahmen einfach chronologisch absteigend aufgelistet und ich kann sie natürlich auch ansehen.
Einmal täglich werden über eine Aufgabe im NAS alle Dateien älter als 1 Tag aus der ftp-Freigabe gelöscht.

Gleichzeitig habe ich mit Tasker (ein Android Makro-Generator) ein Makro erstellt das folgendes macht:
Klick im Handy auf ein Symbol ermittelt, ob ich im heimischen WLAN (über die SSID) angemeldet bin, dann wird direkt der ftp-Freigabeordner geöffnet.
Bin ich NICHT im heimischen WLAN angemeldet, wird zunächst ein VPN-Tunnel zum heimischen Router aufgebaut, dann der ftp-Freigabeordner geöffnet und schließlich nach dem Schließen der App in der der ftp-Ordner dargestellt wird, der VPN-Tunnel wieder abgebaut.

Bis jetzt läuft es… :nerd_face:

1 Like

Wenn die QNAP die Möglichkeit bietet Docker zu installieren, wäre auch Kerberos eine Option:

Dort hat man eine schöne Übersicht der Alarmaufnahmen in der Weboberfläche.

Ah, das kannte ich nochnicht. Muss ich mir mal anschauen.

Danke