IN 8001 Geräusche/Ticken während des Betriebs

Hallo,

ich besitze seit Kurzem eine IN-8001 Kamera. Der Funktionsumfang, die EInrichtung, das Wiki, die Smarthome-EInbindung usw. alles Spitze, gut erklärt und funktioniert. Kurzum ich wäre ein vollumfänglich zufriedener Kunde, wenn die Kamera im betriebswarmen Zustand keine Geräusche machen würde. Da wir die Kamera als Babyphone einsetzen wollen geht das gar nicht.

Kurz beschrieben das Verhalten:

  • Geräusche treten erst im „betriebswarmen“ Zustand auf
  • Geräusche werden durch das Mikro aufgezeichnet
  • Verwendung des Originalnetzteils
  • Deaktivieren des Mikros und der Lautsprecher beheben das Problem nicht
  • Shutter-Geräusche klingen anders und kann ich ausschließen
  • Es handelt sich bei dem Geräusch um eine Art Ticken mit einer Frequenz von ca. 4Hz
  • Kamera im WLAN (kein LAN)
  • Betriebs-LEDs deaktieviert
  • aktuell keine Aufzeichnung, d.h. nur Live-Bild

Wie gesagt, die Kamera wär genau das Richtige, doch so kann ich sie nicht verwenden und überlege ob ich die Kamera zurückschicke. Da ich aber die Ursache der Geräusche nicht kenne muss ich vermuten, dass andere INSTAR-Kameras das selbe Problem haben könnten. Aus dem Grund bin ich stark verunsichert. Falls jemand einen Lösungsansatz für diese Geräusche hat, bitte gerne. Ich würde gerne bei dem Hersteller und dem Gerät bleiben.

Danke schonmal für eure Vorschläge oder Ansätze.

Gruß, Fabian

Hallo,
es klingt so, als würde eine pulsierende Störquelle in der Nähe sein. Das kann ein Funktelefon, starker Access-Point, Dect-Basisstation etc. sein.
Wenn kein weiteres Baby-Überwachungsgerät im Raum aktiv ist oder auch keine Dect-Basisstation in der Nähe ist, kannst Du testweise mal die Kamera per LAN laufen lassen. Falls das Geräusch dann weg ist, könnte es am WLAN-Modul der Kamera liegen.
Viel Erfolg!

Hatte ich übrigens nicht überlesen. Schaltungen können auch ohne Mikrofon z.B. durch EMV-Einstrahlungen Störfrequenzen bzw. Burstpakete und entsprechender Verstärkung als eine Art Ticken übertragen.

Da meinst Du wahrscheinlich die Wiederholrate des Tickens?

Guten Morgen.

Zunächst mal Danke für deine Kommentierung.

Ja, die 4Hz sind die Frequenz des Tickens. Interessanterweise hat sich diese Frequenz erhäht als ich die Kamera weiterlaufen ließ. Sie lag bei ca. 10Hz. Das Gerätegehäuse war merklich warm. Das mit dem LAN versuch ich heute. Starke Strahler sind nicht in der Nähe.

Falls Du die Möglichkeit hast, kannst Du neben dem LAN-Betrieb auch ein anderes Netzteil an der Kamera testen.
Und falls die 12V-Zuleitung zu lang sein sollte, dann am besten nicht um das Netzteil wickeln. Da fängt man sich dann auch wieder Schrott ein, da die heutigen Netzteile hauptsächlich Schaltnetzteile sind, die mit einer getakteten Frequenz arbeiten.
Die schweren Eisenkerntrafos der linearen Netzteile findet man heutzutage u.a. noch in guten Hifi-Endstufen. Da hatte man dann „nur“ noch mit dem 50Hz bzw. 100Hz-Netzbrummen zu tun.

Kurzer Hinweis: Die Versorgung erfolgt nicht über ein 12V-Netzteil, sondern über ein 5V USB-Netzteil mit entsprechendem USB-Kabel. Das erleichterte mir den Test mit verschiedenen Netzteilen erheblich.

Folgende Versuche habe ich nun durchgeführt (Ergebnis vorneweg: Keiner hat zu einer Verbesserung geführt):

  1. Stromversorgung:
    a) Samsung USB-Netzteil (2A)
    b) Xiaomi USB-Netzteil (1,5A)
    c) USB-port PC
    d) INSTAR USB-Netzteil (2A)
  2. LAN-Kabel
    a) mit aktiviertem WLAN
    b) mit deaktiviertem WLAN
  3. Aufstellort geändert

Folgende weitere Beobachtungen habe ich gemacht:

  • Die Frequenz des „Tickens“ ändert sich mitunter (gefühlt würde ich sagen mit der „Chip-Temperatur“, d.h. je wärmer das Gerät, desto höher die Frequenz bis zum eingeschwungenen Zustand)
  • Der Gerätekorpus hat sich deutlich erwärmt, ich schätze ca. 30-35°C
  • Das Ticken scheint vom Lautsprecher generiert zu werden

Gruß, Fabian

Stimmt ja, ist eine Innenkamera.

Verbleiben noch zwei Möglichkeiten:

  1. Audio- oder Mikrofoneinstellungen sind am Endanschlag, dann die Sensitivität oder Lautstärke herabsetzen
  2. (Alarm)Videos ohne LAN/WLAN-Anbindung direkt auf SD Karte speichern und anschliessend am PC überprüfen, ob in den Aufnahmen auch das Ticken vorkommt.

Spätestens dann würde mich mit dem Support in Verbindung setzen. Vielleicht liegt ein Defekt am Mainboard vor, die Kamera wird umgetauscht…
https://www.instar.com/contact

Grüße

Edit: Wenn das Ticken immer langsamer wird, wie bei einer Art Countdown, dann würde ich mir Sorgen machen. :wink:
:bomb:

Danke für deine kurzfristigen und sehr konstruktiven Vorschläge. Auch der wohlgemeinte Rat bzgl. langsamer werdendes Ticken lockern dieses ernste Thema deutlich auf. :wink:

Zu deinen Punkten:
zu 1.: das war mein erster Gedanke und hab ich bereits ausprobiert. Die Regler stehen jetzt wieder in Mittelstellung, da keine Besserung. Auch das komplette deaktivieren lies zwar den Ton im Browser verstummen, nicht aber die Kamera selbst. Die tickte fröhlich weiter.
zu 2.: Im Fall Audio=inaktiv oder im Fall Mic-Sens=0 wird kein „Ticken“ aufgezeichnet. In allen anderen Fällen schon, d.h. auch wenn Speaker-Volume!=0. Das bedeutet für mich, dass das Mikrofon ordentlich zu arbeiten scheint.Der Lautsprecher eher nicht, wenn er den Ton generiert. :wink:

Gruß, Fabian

Was man als Letztes noch überprüfen kann wäre die Version der Firmware. Die müsste bei der 8001 die Version 4.1.2.48 WebUI 3.2 (366) sein. Steht unter Downloads. Wenn es mit der neuesten FW immer noch tickt, dann hilft der Support weiter.
Grüße

Firmware ist aktuell. Auch das war einer der ersten Punkte die ich geprüft hatte. Ich wende mich nun an den Support.

Vielen Dank für deine super Unterstützung!
Gruß, Fabian

Gern geschehen. Lass später hören, was daraus geworden ist.
Grüße

Hallo,

kurze Rückemldung zum Stand der Reklamation:
Information des Technikers:
Kamera getauscht.
- Firmware aktualisiert
- Probelauf durchgeführt

Die Kamera kam heute zurück, ich habe sie getestet und eine Weile laufen lassen. Es sind aktuell keine Geräusche zu hören. Damit ist das Thema zufriedenstellend erledigt. :slight_smile:

Vielen Dank noch einmal für deine Unterstützung.

1 Like

Hallo zusammen,

das Ticken ist wieder da…:frowning:

Es sind dieselben Symptome wie beim letzten Mal. Ich werde mal wieder den Kundendienst bemühen in der Hoffnung nicht erneut die Versandkosten tragen zu müssen und das Problem nicht erneut zu haben.

Ich melde mich wieder, sobald der Kundendienst reagiert hat.

Gruß, Fabian

Hallo zusammen,

die Kamera habe ich problemlos einschicken können und dieses Mal wurde das komplette Gerät getauscht (neue Seriennummer erhalten). Die Kamera ist nun seit ca. 3 Wochen in Betrieb und das Ticken ist glücklicherweise noch nicht aufgetreten. Da das Ticken beim ursprünglichen Gerät bereits nach ca. 1 Woche aufgetreten ist, gehe ich davon aus, dass es sich nun erledigt hat. Noch ein Lob für den den Kundensupport zum Abschluss: Sowohl beim ersten, als auch beim zweiten Mal war die Reaktion freundlich und schnell. Es gibt hier keinerlei Grund zur Beanstandung. Soll stelle ich mir einen Kundensupport vor.

2 Likes

Dieses Thema wurde automatisch 2 Tage nach der letzten Antwort geschlossen. Es sind keine neuen Antworten mehr erlaubt.